Eigenes Fahrzeug für die Jugendfeuerwehr

Dezernent Burgdorf lobt Unterstützung der Bürger für Feuerlöschwesen in Schapen

 

fxr Schapen. Gleich mehrere Anlässe haben Gäste und Feuerwehrmitglieder der Samtgemeinde Spelle nach Schapen geführt. Eine Fahrzeugübergabe, die Einweihung eines Anbaus und Ernennungen und Beförderungen standen auf der Tagesordnung.

Nach der Begrüßung der zahlreichen Gäste durch Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf stieg dieser gleich in die Tagesordnung ein. Hummeldorf ernannte Frank Hoffrogge für weitere sechs Jahre zum stellvertretenden Gemeindebrandmeister der SG Spelle. Zum Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Schapen wurde Josef Loose ebenfalls für sechs Jahre ernannt. Gemeindebrandmeister Wolfgang Heskamp beförderte Matthias Rauen zum Oberlöschmeister.

Für die Jugendfeuerwehr Schapen war die Anschaffung eines Mannschaftstransportwagens (MTW) dringend erforderlich. Um den vorgegebenen Kostenrahmen von 25 000 Euro (u.a. 5000 Euro Landkreis Emsland, 15 000 Euro Samtgemeinde Spelle) einhalten zu können, entschied man sich für einen in einem hervorragenden Zustand befindlichen Gebrauchtwagen.

Für das Fahrzeug wurden dadurch nur 20 000 Euro benötigt. Die restlichen 5000 Euro hätten nicht für eine Unterstellmöglichkeit gereicht, wenn nicht rund 620 Stunden Eigenleistung der Feuerwehrmänner eingebracht worden wären und ansässige Firmen dieses Bauvorhaben mit Geld- und Sachspenden massiv unterstützt hätten.

„Ohne das massive ehrenamtliche Engagement der Bürgerinnen und Bürger im Emsland wären wir total aufgeschmissen“, sagte Marc-André Burgdorf, neuer Dezernent beim Landkreis Emsland. „Es ist wichtig, nicht am falschen Ende zu sparen, sondern die Schlagkraft unserer Feuerwehren weiter auszubauen“, ergänzte er unter dem Beifall der Zuhörer. Kreisbrandmeister Christoph Wessing und Bürgermeister Karlheinz Schöttmer schlossen sich den Worten an.

Zum Abschluss der Veranstaltung segneten der katholische Pfarrer Johannes Wübbe und der evangelische Pastor Torsten Harenberg das neue Fahrzeug und den Anbau an das Schapener Feuerwehrhaus. ( Auszug LT. vom 05.06.2012)

Jahresdienstversammlung 2012 mit Ehrungen und Wahlen

Viel Lob für die Floriansjünger

fxr Schapen. Die Ortsfeuerwehr Schapen ist gut aufgestellt. Darin waren sich die Gäste in ihren Grußworten bei der Jahresdienstversammlung im Feuerwehrhaus einig. Besonders gelobt wurde die Jugendfeuerwehr. Zehn Floriansjünger erhielten die Jugendflamme 1.
Die Versammlung wurde durch Ortsbrandmeister Josef Loose eröffnet.
Als stellvertretender Ortsbrandmeister berichtete Heinz Bürsken, dass die Feuerwehr zu drei Brandeinsätzen, sieben Hilfeleistungen und 18 internen Hilfeleistungen ausrücken musste. Die Ortsfeuerwehr Schapen hat zurzeit 45 aktive und 18 passive Mitglieder sowie 22 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr. Die Blindensammlung brachte 1601 Euro.Stellvertretender Jugendfeuerwehrwart Rainer Tabe berichtete von den Aktivitäten der Jugendfeuerwehr. Dazu gehörte unter anderem das Feuerwehr-Zeltlager.Aus der Jugendfeuerwehr wurden Florian Tabe, Dennis Meyer, Hendrik Veerkamp, Lars Torheiden und Kevin Schoo in die aktive Feuerwehr aufgenommen.Matthias Hermes von der Kreisjugendfeuerwehr verlieh die Jugendflamme 1 an die Jugendfeuerwehrmänner Christian Brink, Henning Determann, Tim Drees, Henrik Holtkamp, Andre Reekers, Julian Risau, Jonas Schnier, Dennis Tabe, Tizian Vaal und Pascal Weichert.Ins Kommando wurden Kai-Uwe Klönne, Hannes Hofhues und Mathias Bürsken gewählt.Ortsbrandmeister Josef Loose beförderte Lukas Brüggemann und Thomas Schütte-Bruns zum Oberfeuerwehrmann, Thomas Dresselaus und Christoph Loose zum Hauptfeuerwehrmann und Hermann Determann zum 1. Hauptfeuerwehrmann. Gemeindebrandmeister Wolfgang Heskamp beförderte Matthias Bürsken zum Löschmeister sowie Heinz Bürsken zum Brandmeister.Regierungs-Brandmeister Karl-Heinz Schwarz übergab das Niedersächsische Ehrenzeichen für 40 Jahre Feuerwehrdienst an Karl Eilermann. Für 50 Jahre überreichte er Urkunde und Ehrennadel vom Landesfeuerwehrverband an Clemens Bunge, Franz Josef Düsing, Gregor Wulf sowie Alfons Meyer. Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf dankte der Wehr.
(Auszug Lingener Tagespost v.08.03.2012)
img_6411

img_6403

Neues Fahrzeug für die Jugend

Frohe Botschaft für Feuerwehr Schapen bei Jahresdienstversammlung

img_4652

Auf der Jahresdienstversammlung der Feuerwehr Schapen wurden durch Abschnittsleiter Alfons Acker langjährige Kameraden ausgezeichnet

 

 Einen Rückblick auf das Jahr 2010 gab stellv. Ortsbrandmeister Heinz Bürsken von der Feuerwehr Schapen bei der Jahresdienstversammlung. Für langjährige Zugehörigkeit wurden fünf Kameraden ausgezeichnet. Mehrere Beförderungen standen auf der Tagesordnung.

Zur Jahreshauptversammlung hatte Ortsbrandmeister Josef Loose ins Feuerwehrhaus Schapen geladen und begrüßte als Gäste Gemeindebrandmeister Wolfgang Heskamp, Abschnittsleiter Alfons Acker, Samtgemeindebürgermeister Bernd Hummeldorf, stellv. Bürgermeister Karl Heinz Schöttmer, Ludger Vehr vom Ordnungsamt und Helmut Knieper von der Polizei Spelle.
Zu fünf Brand- und vier Hilfeleistungen wurden die Wehrmänner gerufen. 18 Veranstaltungen im Ort zählten zu ihren Aufgaben. Insgesamt leisteten sie 2237 Stunden Feuerwehrdienst. Zurzeit bestehe die Wehr aus 45 aktiven und 19 passiven Mitgliedern, berichtete Loose. Eine Blindensammlung habe 1705,21 Euro erbracht.
Jugendfeuerwehrwart Walter Reekers Kohne gab einen Bericht der Jugendfeuerwehr, bei der 2010 zehn neue Mitglieder aufgenommen wurden, sodass nunmehr 22 junge Menschen dabei sind. Stolz präsentierte er den neuen Wimpel.
Ehrenzeichen
Im Kommando wurden Dieter Kleinbuntemeyer und Frank Hoffrogge in ihren Ämtern wiedergewählt, Ludger Bürsken übernimmt das Amt dort von August Brunsing. Befördert wurden Florian Loose zum Oberfeuerwehrmann, Andreas Freese zum Ersten Hauptfeuerwehrmann, Walter Reekers Kohne zum Löschmeister und Josef Loose zum Brandmeister.
„Danke für ihren Einsatz zum Schutze der Bürger, sie haben ihre Einsätze hervorragend abgearbeitet“, sagte Abschnittsleiter Alfons Acker. Auch die Jugendarbeit sei sehr erfolgreich. Er verlieh das niedersächsische Ehrenzeichen für 40 Jahre an August Brunsing, für 25 Jahre an Walter Reekers Kohne. Das Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes für 40 Jahre überreichte er an Karl Heinz Naber, Wilhelm und Gustav Knieper. Auch wurden den Ausgezeichneten Urkunden zum Jubiläum durch Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf überreicht: „Ich bin stolz darauf, dass sie in der Samtgemeinde so viel Ehrenamtliches leisten.“ Er dankte den Jugendfeuerwehrwarten für ihre Jugendarbeit und fügte an, dass ein neues Fahrzeug für die Jugendfeuerwehr beschafft werde. Hier müssten noch die letzten Zuschüsse eingehen, dem stünde aber nichts im Wege.

Jahreshauptversammlung 2010

Auszug L.T vom 04.03.2010

SCHAPEN. „Die Feuerwehr ist ein aktives Standbein in der Samtgemeinde Spelle. Wir werden in diesem Jahr rund 400 000 Euro in die Feuerwehren für Ersatzbeschaffungen und Ausrüstung investieren“, sagte Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf auf der Jahresdienstversammlung der Ortsfeuerwehr Schapen.

Höhepunkt war die Überreichung der Jugendflamme 1 an 13 Jungen der Jugendfeuerwehr. Josef Loose, stellvertretender Ortsbrandmeister, ließ das letzte Jahr Revue passieren. Die 45 aktiven Wehrmitglieder mussten zu drei Brandeinsätzen und zwei Hilfeleistungen ausrücken. An 23 Dienstabenden und durch den Besuch mehrerer Lehrgänge bildete man sich weiter.
In der Grundschule und im Kindergarten wurde Brandschutzerziehung durchgeführt. Für blinde Mitbürger sammelte man 1447 Euro. Weitere Höhepunkte des Jahres war die Indienststellung des neuen Tanklöschfahrzeugs und die offizielle Vorstellung der neu gegründeten Jugendfeuerwehr.
Nach zwölf Jahren Dienstzeit stand Ortsbrandmeister Alfons Tabe für eine weitere Amtsperiode nicht mehr zur Verfügung. Mit überwältigender Mehrheit wurde sein Stellvertreter Josef Loose dem Samtgemeinderat vorgeschlagen. Heinz Bürsken erhielt als stellvertretender Ortsbrandmeister ein einstimmiges Votum genauso wie Rainer Freese und Alfons Tabe als Beisitzer. Gemeindebrandmeister Wolfgang Heskamp, Bürgermeister Franz Austermann, Kreisbrandmeister Christoph Wessing und Polizeihauptkommissar Ansgar Wolbers dankten Tabe für die geleistete Arbeit.
Ortsbrandmeister Alfons Tabe beförderte Lukas Brüggemann und Thomas Schütte-Bruns zu Feuerwehrmännern sowie Christian Schulte zum Oberfeuerwehrmann.
„Ihr habt die erste Hürde mit dem Ablegen der Jugendflamme 1 genommen“, sagte Kreisjugendfeuerwehrwart Sascha Bädorf, an die 13 Jungen der Jugendfeuerwehr gewandt. Er überreichte, zusammen mit Schapens Jugendfeuerwehrwart Walter Reekers, Jan Eichholz, Jochen Kimmer, Patrick Loose, Dennis Meyer, Tobias Niemöller, Florian Reekers, Jan Schmitwilken, Kevin Schoo, Kai Surmann, Florian Tabe, Steffen Tabe, Lars Torheiden und Hendrik Veerkamp das begehrte Abzeichen.

Jahrh10 (7) Jahrh10 (9) Jahrh10 (8) Jahrh10 (11) Jahrh10 (12) Jahrh10 (15) Jahrh10 (13)

Führungswechsel bei der Feuerwehr

 

Jahrh10Auf der Jahreshauptversammlung hat  Ortsbrandmeister Alfons Tabe sein Amt zur Verfügung gestellt. Als Nachfolger wurde der bisherige stellv. Ortsbrandmeister Josef Loose und zum stellv. Ortsbrandmeister Heinz Bürsken vorgeschlagen.. Befördert wurden zum Feuerwehrmann die Kameraden Lucas Brüggemann und Thomas Schütte-Bruns sowie zum Oberfeuerwehrmann Christian Schulte. weitere Bilder